Windows 10 und UE-V

Mittels UE-V können Dateien und Einstellungen von Benutzern zwischen Computern synchronisiert werden.
Seit Windows 10 1607 ist der UE-V Agent fester Bestandteil von Betriebssystem und muss nicht mehr separat nach installiert werden.
Die Anforderungen sind sehr minimal. Sobald man einen zentralen Share zur Verfügung hat, kann der UE-V Agent schon gestartet werden.
Weiter lesen

Windows 10 MUI Installation – 1

Mit den kontinuierlichen Updates von Windows 10 wird es immer wichtiger die Sprachen von Windows richtig zu konfigurieren. Ich sehe immer wieder, dass die Sprachen mittels DISM oder intl.cpl gesetzt werden. Dies verhindert entweder das Feature Upgrade oder ist nicht mehr supported. Wie kann man die Sprache also auf den modernen Weg setzen?

Teil 1 befasst sich mit den entsprechenden Grundlagen der Windows 10 Sprackpakete

Weiter lesen

Hyper-V und Data Deduplication

Mittels Data Deplication können Daten auf Festplatten massiv eingespart werden. Die volle Power der Data Deduplication wird vorallem auf Hyper-V Servern entfaltet, da diese meinst die gleichen Datenblöcke enthalten (bei VDI’s z.B. immer das gleiche Windows Image).
In der Praxis kann man mit Data Deduplication bis zu 70/80% an Daten einsparen. Der volle Effekt wird allerdings erst spürbar, wenn die VM’s ausgeschaltet sind. Dafür habe ich ein PowerShell Skript entwickelt.
Weiter lesen

SCCM Agent komplett deinstallieren

Im Internet findet man viele unterschiedliche Anleitungen wie man den SCCM Agent deinstallieren kann. Ich habe mich an der “offiziellen” Anleitung (TechNet Blog) orientiert und ein PowerShell Script geschrieben.
In den Kommentaren wurde von “GuyverRS” ein Vorschlag für ein Script erstellt. Dieses ist leider, genau wie der Blog Eintrag, nicht vollständig. Ich habe den Vorschlag als Grundlage für mein Script genutzt und entsprechend erweitert.
Dieses nutzt sowohl den /uninstall Befehl vom cmmsetup als auch das manuelle löschen der Daten.
Weiter lesen

BitLocker Recovery Key nachträglich ins AD speichern

Falls der Schritt in der SCCM Task Sequence mal nicht funktioniert gibt es verschiedene Möglichkeiten den BitLocker Recovery Key nachträglich ins AD zu speichern.
Zum einen könnte man dies über den klassischen manage-bde Befehl machen, oder der einfachere Weg ist über PowerShell.
Sowohl der manage-bde als auch die interne SCCM Funktion haben in den Test nicht immer 100% funktioniert.
Weiter lesen