Dateien und Ordner nicht im Schnellzugriff anzeigen

Die Schnellzugriff-Funktion von Windows 10 ist eine praktische Sache. Allerdings will nicht jeder diese Funktion nutzen. Damit diese Einstellung nicht immer manuell gemacht werden muss, kann man diese Option via Registry deaktivieren.

Die Standardeinstellung im Explorer sieht so aus, dass der Explorer speichert welche Dateien zuletzt geöffnet und welche Ordner besonders häufig vom Benutzer genutzt wurden.

Dementsprechend sieht der Explorer aus:

Windows fügt also nicht nur die zuletzt geöffneten Dateien in den Schnellstart Bereich, sondern heftet auch besonders häufig aufgerufene Ordner an die Schnellstart Funktion.

Wenn man dieses nicht möchte, gibt es zwei Registry Einträge:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer]
"ShowRecent"=dword:00000000
"ShowFrequent"=dword:00000000

Diese sind per Default nicht vorhanden, da dies eine Benutzer-Einstellung ist. In den meisten Unternehmen, soll dies aber Zentral für alle Benutzer vorgegeben werden, weswegen der Regkey im HKLM Verzeichnis besser aufgehoben ist.

Falls der Explorer nicht mehr mit dem Schnellstartmenü starten soll, sondern mit dem klassischen “Arbeitsplatz”/”Computer”, muss folgernder Registrywert genutzt werden:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced]
"LaunchTo"=dword:00000001

Anschließend sieht das Menü wie folgt aus:

Posted in Windows 10 and tagged , , , .

Leave a Reply