Windows 10 MUI Installation – 1

Mit den kontinuierlichen Updates von Windows 10 wird es immer wichtiger die Sprachen von Windows richtig zu konfigurieren. Ich sehe immer wieder, dass die Sprachen mittels DISM oder intl.cpl gesetzt werden. Dies verhindert entweder das Feature Upgrade oder ist nicht mehr supported. Wie kann man die Sprache also auf den modernen Weg setzen?

Teil 1 befasst sich mit den entsprechenden Grundlagen der Windows 10 Sprackpakete

Die Implementierung von Windows 10 Multilingual User Interfaces besteht aus zwei primären Elementen:
Sprachneutrale Binärdateien
Der Kernel selber, enthält keinerlei sprachspezifische Ressourcen. Der Vorteil eines sprachneutralen Betriebssystems besteht darin, dass es mit einem einzelnen Software Update entsprechend aktualisiert werden kann und keine sprachspezifische Version des Software Updates erforderlich ist. Dies wird für die weitere Verwendung und Verwaltbarkeit von Windows 10 wichtig.
Language Packs
Language Packs stellen entsprechenden Quellen für die sprachspezifische Benutzeroberfläche bereit. Dabei gibt es einige unterschiedliche Language Packs:

  •  Vollständig lokalisiertes Language Pack
    Diese Language Packs enthalten die gesamten Textressourcen der Benutzeroberfläche (siehe folgende Abbildung). Windows 10 mit einem entsprechenden Language Pack wird mit einer vollständig lokalisierten Benutzeroberfläche angezeigt, bei der alle Elemente in der angegebenen Sprache lokalisiert sind. Die Windows 10 Version für Deutsch (Deutschland) ist eine sprachneutrale Version, bei der das Language Pack „de-DE“ angewendet wird. Language Packs werden manchmal auch als übergeordnete Sprachen bezeichnet.
  • Basis Language Pack
    Mit einem basis Language Pack (siehe folgende Abbildung) werden in der Regel die Sprachressourcen bereitgestellt, die in einem teilweise lokalisierten Language Pack nicht vorhanden sind.
  • Teilweise lokalisiertes Language Pack
    Die meisten, jedoch nicht alle Sprachressourcen für die Windows 10-Benutzeroberfläche sind enthalten. Für das Bereitstellen einer vollständigen Benutzeroberfläche ist zusätzlich zum teilweise lokalisierten Language Pack ein basis Language Pack erforderlich. Arabisch (Saudi-Arabien) ist z. B. ein teilweise lokalisiertes Language Pack und enthält ca. 80 Prozent der lokalisierten Sprachressourcen. Die restlichen 20 Prozent können entweder in Englisch oder Französisch bereitgestellt werden. Sowohl Englisch als auch Französisch sind vollständig lokalisierte Sprachen.
  • Language Interface Pack (LIP)
    Für die Bereitstellung einer vollständigen Konvertierung der Benutzeroberfläche ist zusätzlich zum LIP ein übergeordnetes Language Pack erforderlich. In zweisprachigen Ländern oder Regionen kann die Lokalisierung dementsprechend angepasst und die Benutzerfreundlichkeit verbessert werden, indem ein LIP auf ein Language Pack angewendet wird.
    Nicht alle Sprachressourcen für die Benutzeroberfläche sind in einem LIP enthalten. Für LIPs sind mindestens ein Sprachpaket oder eine übergeordnete Sprache erforderlich. Ein übergeordnetes Sprachpaket dient zur Unterstützung eines Benutzeroberflächen-Sprachpakets. Die Teile der Benutzeroberfläche, die nicht in der Benutzeroberflächen-Sprachpaketsprache übersetzt sind, werden in der übergeordneten Sprache angezeigt. In Ländern oder Regionen, in denen häufig zwei Sprachen verwendet werden, können Sie eine bessere Benutzererfahrung bieten, indem Sie ein Benutzeroberflächen-Sprachpaket über einem Sprachpaket anwenden.

Neben den Sprachpaketen können auch weitere Tastaturlayouts auf den Geräten bereitgestellt werden. Dies kann der Benutzer selbst oder die IT-Administration mittels Automatisierung vornehmen. Für reine Layouts ist kein Herunterladen eines Sprachpakets notwendig.

Werden zusätzliche Sprachpakete installiert, so müssen bei Bedarf die Zusatzpakete für Handschrifterkennung, OCR, Sprachausgabe und Text-zu-Sprache nachinstalliert werden. Diese Komponenten sind auf der „Features on Demand“ ISO zu finden und können der Bereitstellung des Betriebssystems hinzugefügt werden.

Die eigentlichen Language Packs werden über die entsprechende Language Pack ISO bereitgestellt.

Die weiteren Artikel aus der Serie:
Windows 10 MUI Installation – 1
Windows 10 MUI Installation – 2
Windows 10 MUI Installation – 3

Posted in Windows 10.

Leave a Reply