Windows 10 und UE-V

Mittels UE-V können Dateien und Einstellungen von Benutzern zwischen Computern synchronisiert werden.
Seit Windows 10 1607 ist der UE-V Agent fester Bestandteil von Betriebssystem und muss nicht mehr separat nach installiert werden.
Die Anforderungen sind sehr minimal. Sobald man einen zentralen Share zur Verfügung hat, kann der UE-V Agent schon gestartet werden.

Anfangen sollte man, falls noch nicht erledigt, mit dem Import der aktuellsten .admx Dateien. Für Windows 10 1709 sind diese hier zu finden: Administrative Templates (.admx) for Windows 10 Fall Creators Update (1709)

Diese müssen dann entweder lokal unter C:\Windows\PolicyDefinitions , oder zentral unter C:\Windows\SYSVOL\domain\Policies\PolicyDefinitions (auf dem DC) eingespielt werden.

Danach müssen die GPOs bearbeitet werden. Diese liegen unter
Computer Configuration – Policies – Administrative Templates – Windows Components – Microsoft User Experience Virtualization

Dort müssen zwingend die folgenden GPOs gesetzt sein, damit der UE-V starten kann:

  • Enable UEV
  • Setting storage path
  • Settings template catalog path

Außerdem muss der System Dienst für UE-V von deaktiviert auf aktiviert gestellt werden.
Computer Configruation – Policies – Windows Settings – Security Settings – System Services – User Experience Virtualization Service -> Automatic

Damit wird Computer-Seitig die Synchronisation aktiviert. Die Templates die im Catalog Path liegen werden lokal nach C:\ProgramData\Microsoft\UEV\Templates kopiert.
Falls sich ein User anmeldet, werden dessen Einstellungen allerdings noch nicht synchronisiert. Dafür muss erst noch der Benutzer zur Synchronisation aktiviert werden.
Diese Einstellungen liegen unter:
User Configuration – Policies – Administrative Templates – Windows Components – Microsoft User Experience Virtualization
Dort muss nur diese Einstellung aktiviert werden.

  • Enable UEV

Wichtig:
Wenn die GPO das erste Mal angewandt wird, muss der Computer erst Neustarten, damit die Einstellungen gezogen bzw. UE-V aktiviert werden kann.

Den aktuellen UE-V Status kann man via PowerShell einsehen.

1
Get-UEVStatus

Falls UE-V immer noch nicht aktiviert ist, kann es helfen, die UE-V Templates manuell zu registrieren und dann UE-V neu zu starten.

1
2
3
4
Disable-UEV
$item = Get-Childitem \\dc01\UE-V\Templates
$item | Foreach-Object {Register-UEVTemplate -LiteralPath "\\dc01\UE-V\Templates\$($_.Name)"}
Enable-UEV
Posted in Uncategorized.

Leave a Reply